Bei Wurfgeschwistern fliegen die Fetzen, bis die Balken krachen.

Die beiden Wurfgeschwister und Altdeutschen Schäferhunde Finia und Flash geben sich beim Spielen oft dermassen die Kante, dass man meinen könnte den beiden ADHSlern sei das Ritalin ausgegangen. Dabei spielen sie nur und trinken gerne Red Bull.

Flash - Altdeutscher Schäferhund. 14 Wochen alt.

Flash – Altdeutscher Schäferhund. 14 Wochen alt. Zum ersten mal an einem Hunde-Fotoshooting dabei.

Finia - Altdeutsche Schäferhündin. 14 Wochen alt.

Finia – Altdeutsche Schäferhündin. 14 Wochen alt. Zum ersten mal an einem Hunde-Fotoshooting.

Michu: Hey Finia. Wie geht es dir und wie lief es am Foto-Shooting – gefällt dir Hundefotografie?
Finia: Super, danke. War aufregend und für mich sehr anstrengend, so lange still zu sitzen.

Michu: Hast du ADHS – das Zappelphilipp-Syndrom?
Finia: Nein. Auf keinen Fall. Aber wenn mein Bruder Flash dabei ist, geht immer saumässig die Post ab.

Michu: So kann man das natürlich auch nennen. Wenn ihr zwei am Rumtollen seid, gehts doch sehr heftig zur Sache. Eure beiden Cheffinnen haben oft fast einen Herzkasper.
Finia: Das mag wohl sein. Aber von aussen sieht das schlimmer aus, als es ist. Als Wurfgeschwister haben wir einfach viel weniger Hemmungen und geben uns so richtig schön auf den Deckel, wenn es sein muss. Abgesehen davon kann mein Bruder ganz schön nerven, wenn er Gas gibt.

Michu: So sehr, dass man euch jeweils in die Box stecken muss. Also doch das Ritalin vergessen?
Finia: Ab und zu kennen wir einfach keine Pause. Das Leben als Welpen ist so aufregend und macht doch so viel Spass, dass wir einfach nicht aufhören können zu spielen und dabei immer wieder vergessen, dass wir unseren Schönheitsschlaf brauchen.

Michu: Die Box ist sicher doof.
Finia: Nee. Wie gesagt; In der Box kommen wir wenigstens zur Ruhe und haben die Möglichkeit, den Adrenalin-Pegel wieder runterzufahren.

Michu: …bis du das nächste Red Bull in die Finger kriegst.
Finia: Oh ja – wenn ich nur schon den Duft von Red Bull in der Nase habe, erhöht sich bei mir der Pulsschlag.

Michu: Wie kommts?
Finia: Ich hatte mal die Möglichkeit, eine Büx zu klauen und habs bis zum letzten Tropfen ausgeleckt.

Michu: Und hast gedacht, dass dir Flügel dabei wachsen?
Finia: Ja. Hat aber leider überhaupt nicht geklappt.

Michu: Erzähl!
Finia: Letzte Woche bin ich übers Ziel hinausgeschossen, als ich bei uns auf der Terrasse geradeaus gestürmt bin. Da ist so ne Mauer. Gleich hinter dem Busch und dort gehts steil das Loch runter. Ich also losgestürmt, Flügel ausgebreitet und dann 3 Meter weiter unten sehr schmerzhaft auf dem Container gelandet.

Michu: Autsch! Ist aber alles nochmals gut gegangen?
Finia: Ja, ja. Wir sind dann zum Arzt. Haben alles kontrolliert und alles war bestens in Ordnung. Habe nur etwas gewimmert.

Michu: Und was lernen wir daraus?
Finia: Hunde können nicht fliegen und sollten kein Red Bull stibitzen.

Michu: Gute Erkenntnis. Danke dir für das nette Gespräch und das tolle Shooting. Bis zum nächsten mal und zeig deinem Bruder, wo der Hammer hängt.
Finia: Danke. Hat Spass gemacht. Und Flash hats auch Spass gemacht. Wo oder bei wem der Hammer hängt, werden wir wohl nie restlos klären können.

Finia und Flash sind Norddeutsche Schäferhunde und gerade mal 14 Wochen alt. Beide standen zum ersten mal vor der Kamera und haben an unserem Hunde-Fotoshooting teilgenommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: