Lord Nelson – The Slomo King

Lord Nelson ist ein fiter, kleiner Beagle-Hund, der vor kurzem den 20 Minuten Video-Wettbewerb gewonnen hat. Das witzigste Hunde-Video wurde gesucht und gefunden haben wir einen kleinen, etwas scheuen Kugelblitz.

Nelson lebt mit seinem Boss Joel in Bern, ist aber fast täglich an seinem Arbeitsplatz im Letzistadion anzutreffen, wo Joel als Leichtathlet für seine Wettkämpfe trainiert. Michu hat sich mit Nelson im Letzistadion zu einem Shooting und einem Gespräch unter Freunden getroffen.

Lord Nelson - Gewinner des 20 Minuten Wettbewerbs

Lord Nelson – Gewinner des 20 Minuten Wettbewerbs

Michu: Hallo Lord Nelson. Ich bin sowas von aufgeregt! Habe einen richtigen Star vor mir. Die ganze Schweiz kennt dich von deinem Super-Slomo-Gewinner-Filmchen auf 20 Minuten.
Nelson: Sag einfach Nelson zu mir. Ja krass, gell? Einfach so über Nacht. Einfach so bähm! Und die ganze Presse und so.

Nelson: Du bist tatsächlich sehr aufgeregt, oder? Hast zur Begrüssung einfach schnell auf unseren heiligen Züri-Rasen geschissen.

Michu: Ja stimmt – wirklich ein sehr schöner Rasen. Äusserst angenehme Federungskonsistenz beim hinhocken. Du bist öfters hier?
Nelson: Ja, wir trainieren hier eigentlich fast jeden Tag. Mein Boss ist professioneller Kurzstreckenläufer.

Michu: Krass! Bist du am letzten Donnerstag auch am Weltklasse Zürich gelaufen? Hier im Letzi?
Nelson: Nicht ich! Mein Boss Joel wäre gelaufen. …war aber in den Ferien. Super Timing. 

Michu: Nicht sehr schlau. Passieren ihm solche Dinge öfters?
Nelson: Er ist ab und zu etwa verstrahlt. Vor zwei Wochen hat er mein GA zu Hause vergessen.

Lord Nelson und Michu in einer ruhigen Sekunde.

Lord Nelson und Michu in einer ruhigen Sekunde.

Michu: Puah – du hast ein eigenes GA?
Nelson: 800 Stutz chargen die im Fall.

Michu: Für so einen kleinen Furz wie dich?
Nelson: Ich liege sogar immer unter der Bank und man sieht mich nicht mal. Der Kondukteur ist schon x mal an mir vorbeigelaufen, ohne mich zu bemerken.

Michu: Jetzt, sag mal ehrlich, wie lange habt ihr für die Aufnahmen im Video gebraucht?
Nelson: Puh! Ganz mühsam. Wir machten bestimmt 32 Takes alleine von dieser einen Szene. Immer wieder passte etwas nicht oder Zivis sind uns ins Bild gelatscht oder der Ton war nicht gut oder Merlin ist gestolpert.

Michu: Merlin die Dogge ist dein bester Freund, oder? Der beste Freund der Freundin deines Bosses oder?
Nelson: Yep – eine ganz wichtige Persönlichkeit in meinem Leben. Mit ihm geht immer saumässig die Post ab und er kann unheimlich gut zuhören. Aber schauspielerisch ist er leider nicht soooo die hellste Kerze auf der Torte.

Michu: Wie meinst du das? Ich hätte an deiner Stelle nur schon Angst, dass er mich nicht gleich zum Frühstück schnupft.
Nelson: Genau das ist ja auch das Problem mit ihm am Set. Koordinativ fehlen ihm einfach die technischen Feinheiten eines überdurchschnittlich begnadeten Stunt-Helden. Immer einen Tick zu schnell, immer einen Tick zu plump und jedes mal der immense Zeitverlust bis er seine Batterien wieder aufgeladen hat. 

Michu: Was liegt dir besser; Filmen oder Fotografieren?
Nelson: Eindeutig Filmen. Fotografieren kann ganz schön langweilig sein – zu wenig Action. Und immer diese Warterei, und das Licht muss passen und dann sind noch die falschen Guetzli organisiert worden. Weisst, die mit Pferd drin.

Entspannen nach dem Training mit Joel

Entspannen nach dem Training mit Joel

Michu: Ich weiss was du meinst. Es ist immer ne grosse Konzentrationssache. Noch ein Tipp für mehr Ausdruck. Kneife beim nächsten mal die Augen etwas mehr zusammen – das wirkt männlicher.
Nelson: Du meinst so etwa wie Squinching?

Michu: Ja genau – aber ohne das Augenlied hochziehen. Als Hund sieht man sonst aus wie ein Horst von der Chilbi.
Nelson: Du meinst Bullterier? Fehlen nur noch die weissen Socken.

Michu: Apropos Socken. Du frisst mit Vorliebe Turnschuhe?
Nelson: Das sind die besten Spielzeuge, die du dir vorstellen kannst. Nenn mir sonst ein Gegenstand, der so schön grell leuchtet. Und das Knautschverhalten ist sensationell. Man kann bestimmt 10 Minuten auf einer Stelle rumbeissen, bis das Ding endlich nachgibt. Geschmacklich zwar nicht so der Burner, ausser du erwischst einen, der schon etwas eingelaufen ist.

Funny Guys

Funny Guys

Michu: Dein armer Boss. Du frisst allen Ernstes sein Arbeitsgerät?
Nelson: Nicht nur das. Sogar das neue Leder-Sofa musste schon dran glauben.

Michu: Geil. Das wollte ich schon immer mal. Wie ist das so?
Nelson: Oh! Ich sage dir; Vom Allerfeinsten! Wenn du’s mal geschafft hast, bist du ganz innen angekommen bist und da kannst du sogar richtig reinkriechen. Und innen drin ists noch viel geiler. Da kommen erst die ganzen Schaumstoffteile und dann sind sie noch so gut zu zerreissen und zu zu zerfetzen. Huuuuhhh – probiers aus!

Michu: Ich brauche noch einen guten Schluss für meine Geschichte. Was ist dein Lieblingstier?
Nelson: Hund.

Michu: Super. Danke für das nette Gespräch und fürs Robidog-Säckli.
Nelson: Gern geschehen.

Dogmodelsworld_MM0_4568Dogmodelsworld_MM0_4562Dogmodelsworld_MM0_4521Dogmodelsworld_MM0_4522Dogmodelsworld_MM0_4546Dogmodelsworld_MM0_4550

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: